1940

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse des Jahres 1940

  • 29. Juni : Der in die Niederlande geflüchtete DJK-Funktionär Franz Ballhorn wird dort von den deutschen Besatzern verhaftet und ins KZ Sachsenhausen verschleppt.
  • 2. Juli : Ein Luftangriff trifft Münster und verursacht vor allem im Hafengebiet schwere Brandschäden.
  • 13. August : Der Kanalübergang bei Gelmer wird in der Nacht vom 12. auf den 13. August von alliierten Bombern attackiert und erhält einen Volltreffer. Das Wasser des Dortmund-Ems-Kanals ergießt sich in die Ems; nur das Schließen eines nahen Sperrtors verhindert ein Auslaufen des Kanals.

Geboren

  • 13. April (in Bardenberg, heute zu Würselen, Kreis Aachen) : Matthias Baltes, Klassischer Philologe und Hochschullehrer der WWU († 2003)
  • 31. Juli (in Monterey, Kalifornien) : Frido Mann, Psychologe und Schriftsteller, Hochschullehrer der WWU, Enkel von Thomas Mann
  • 1. August : (in Schruns (Vorarlberg)) : Horst Herrmann, Kirchenrechtler, Kirchenkritiker, Soziologe und Schriftsteller
  • 8. Oktober : (in Neumarkt in Schlesien, heute: Środa Śląska, Polen) : Hans-Jürgen Puhle, Historiker und Politikwissenschaftler, Hochschullehrer der WWU

Gestorben

  • 6. Juni (in Münster) : Otto Hoffmann, Sprachwissenschaftler, Indogermanist, Hochschullehrer der WWU und deutsch-nationaler Politiker (* 1865