Karlheinz Pötter

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karlheinz Pötter (geboren am 16. Dezember 1940 in Brilon / Sauerland) ist ein Münsteraner Historiker, Kulturhistoriker und Heimatforscher. In Anerkennung seines Engagements für die bürgerschaftlichen und kulturellen Belange der Stadt Münster und insbesondere für den Stadtteil Mecklenbeck wurden ihm mehrere Auszeichnungen zuteil. Im Jahr 1984 würdigte der damalige Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl sein Schaffen im Rahmen der "Sozialen Initiative". Am 28. November 1995 zeichnete die damalige Oberbürgermeisterin, Frau Marion Tüns, ihn zusammen mit 12 weiteren Bürgern mit der Münsternadel für "vorbildlichen bürgerschaftlichen Einsatz" aus. Am 23. März 2015 wurde ihm im Friedenssaal des Rathauses die Silberne Rathausgedenkmünze vom Oberbürgermeister der Stadt, Herrn Markus Lewe, überreicht. Kh. Pötter ist auch Träger des Bundesverdienstkreuzes, welches ihm am 16. Dezember 2005 vom damaligen Oberbürgermeister der Stadt, Herrn Dr. Berthold Tillmann, überreicht wurde.