Hauptseite

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen beim MünsterWiki!

Das MünsterWiki ist eine freie Enzyklopädie, die sich schwerpunktmäßig mit der Stadt Münster in Westfalen beschäftigt. Jeder kann mit seinem Wissen dazu beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Das MünsterWiki erfüllt die Kriterien einer Bürgercommunity. Seit November 2005 haben wir 3.581 Artikel verfasst. Gute Autorinnen und Autoren sind immer willkommen – die ersten Schritte sind ganz einfach!

Planung und Realisation des Projektes liegen in den Händen des Vereins Bürgernetz - büne e.V.


Eingeschränkte Schreibrechte

Leider sahen wir uns wegen der Spam-Flut im MünsterWiki dazu gezwungen, die Schreibrechte zu beschränken. Schreiben und veröffentlichen können jetzt nur noch angemeldete Nutzer!



Wiki-Werkstatt - ab Juni 2011 in der Stadtbücherei!

Die nächste Wiki-Werkstatt findet statt am Freitag, 13. Januar 2017, ab 17.00 Uhr in der Stadtbücherei (Alter Steinweg 11 - "Q-thek" in der ersten Etage). Eingeladen sind alle, die am MünsterWiki mitarbeiten möchten und dies nicht nur "einsam" am eigenen Rechner tun möchten.

Münsterscher Geschichtskalender: Dezember

Gemälde von Gerard Terborch (National Gallery, London)
  • 4. Dezember 1981 : Die städtische Bürgerberatungsstelle wird an der Klemensstraße eröffnet.
  • 5. Dezember 1686 : Niels Stensen, zum Katholizismus konvertierter dänischer Arzt und Naturforscher und von 1680 bis 1683 Weihbischof in Münster, stirbt in Schwerin.
  • 6. Dezember 1681 : Gerard Terborch, der Maler des "Friedensschlusses zu Münster", stirbt in Deventer in den Niederlanden.
  • 10. Dezember 1846 : Als erster katholischer Geistlicher nichtadeliger Herkunft wird Georg Kellermann, Sohn eines Hauswebers, zum Bischof von Münster gewählt. Er stirbt im Jahr darauf, ohne sein Amt angetreten zu haben.
  • 11. Dezember 1941 : 105 Juden aus Münster werden verhaftet und gemeinsam mit rund 300 weiteren Juden aus dem Münsterland im Saal des Gertrudenhofes eingesperrt. Dort werden sie bürokratisch registriert und bereits in die Kategorien"arbeitsfähig" und "nicht arbeitsfähig" selektiert, um am
  • 13. Dezember mit einem ersten Transportzug ins Ghetto von Riga deportiert zu werden. Zwei Tage nach dem Abtransport vom Münsteraner Güterbahnhof erreicht der Zug Riga.
  • 14. Dezember 1991 : Der DJ WestBam, 1965 als Maximilian Lenz in Münster geboren, veranstaltet in Berlin-Weißensee die erste der Techno-Mayday-Parties.
  • 20. Dezember 1951 : In Münster stirbt der Bildhauer Heinrich Bäumer sen., der Schöpfer des ersten Brunnens am Lambertikirchplatz.
  • 21. Dezember 1951 : Nach Beseitigung der Kriegsschäden wird die astronomische Uhr im Dom wieder in Gang gesetzt.
  • 24. Dezember 1906 : In Horhausen im Westerwald wird Joseph Höffner, Bischof von Münster (1962-1969), danach Erzbischof von Köln und Kardinal, geboren.
  • 29. Dezember 1956 : Das Wolfgang Borchert Theater wird am Prinzipalmarkt als Theater im kleinen Raum gegründet. Nach der Umsiedlung ins Gebäude des Hauptbahnhofs (1958) nannte es sich Zimmertheater Münster und führt seit 1982 den Namen des Autors Wolfgang Borchert.
  • 31. Dezember 1871 : Franz Essink, Gelbgießer und münstersches Original, stirbt.

weitere historische Ereignisse des Monats Dezember

Die große Schwester

Vielen bekannt sein wird die freie Enzyklopädie Wikipedia, die es mittlerweile in ca. 270 Sprachversionen gibt und deren deutsche Version, gestartet im März 2001, bis heute einen Umfang von über 1,8 Millionen Artikeln erreicht hat.

Mittlerweile gibt es eine große Zahl von Ablegern, die sich der "Wiki-Technik" bedienen - von der Kochrezeptesammlung bis zur Firmenorganisationsplattform oder, wie das MünsterWiki, als Spezialbereichs-Wiki zu bestimmten Themen, die in der Vielfalt der großen Wikipedia ein wenig untergehen würden.

Das Münster-Portal in der großen Schwester