Häger

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Südlicher Ortseingang
Die Bauerschaft Häger ist ein Ortsteil des Stadtteils Nienberge. Häger liegt ca. 9 km Luftlinie von Münsters Innenstadt in Richtung Nord-West, bzw. 3 km nördlich des Zentrums von Nienberge, rund um den Bahnhof Nienberge-Häger der Eisenbahnstrecke Münster - Steinfurt - Gronau - Enschede. Zur Zeit leben in Häger ca. 1.200 Menschen.

Es gibt hier einen Getränkemarkt, einen Kindergarten, eine KiTa, einen Landwirtschaftshandel, ein Sägewerk, eine Freiwillige Feuerwehr, einen Bolzplatz und einen Schützenverein.

Was es hier nicht mehr gibt:

  • eine Grundschule (wurde in den 60er Jahren zum Wohnhaus umgebaut)
  • eine Kneipe (Gasthaus Neumann wurde 2003 geschlossen, 2005 abgerissen)
  • einen kleinen Lebensmittelladen (wurde 1999(?) geschlossen)
  • akute Pläne, hier ein Neubaugebiet mit hunderten von Wohneinheiten entstehen zu lassen. Die Planung ist nicht mehr im Flächennutzungsplan der Stadt Münster eingetragen.

Von Nienberge (Hägeraner sagen „vom Dorf“) ist Häger durch den Vorbergshügel (Höhe: 95 m), also durch den beginnenden Altenberger Höhenrücken getrennt. Mit der Stadt ist Häger für Fahrradfahrer durch die Gasselstiege verbunden, eine kleine, im Stadtbereich asphaltierte, aber verkehrsreduzierte Straße, die auf den letzten Kilometern vor Häger zum Waldweg wird.


 

Münsteraner Wappen Wohnbereiche (Stadtteile) und Stadtviertel von Münster

Stadtteile: Albachten | Amelsbüren | Angelmodde | Berg Fidel | Coerde | Gelmer-Dyckburg | Gievenbeck | Gremmendorf | Häger | Handorf | Hiltrup | Kinderhaus | St. Mauritz | Mecklenbeck | Nienberge | Roxel | Sentrup | Sprakel | Wolbeck

Innenstadtviertel: Aaseestadt | Erphoviertel | Geistviertel | Hansaviertel | Herz-Jesu-Viertel | Kuhviertel | Kreuzviertel | Mauritzviertel | Pluggendorf | Rumphorst | Südviertel | Uppenberg | Zentrum Nord



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Münster-Häger aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Wikipediaartikel steht unter der „Creative Commons Attribution/Share Alike“. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.