Adolf-Risse-Weg

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Adolf-Risse-Weg verläuft von Am Waterbrei bei Nr.15 aus nach Osten und ist 1987 entstanden.

Es gibt in Münster insgesamt 15 Straßen, die nach Historikern und Heimatforschern benannt sind. Es sind die Straßen: Adolf-Risse-Weg, Adolf-Wentrup-Weg, Bahlmannstraße, Eugen-Müller-Straße, Geisbergweg, Kerßenbrockstraße, Nieberdingstraße, Niesertstraße, Philippistraße, Schulteweg, Tegederstraße, Tibusstraße, Westhoffstraße, Zumbuschstraße.

Inhaltsverzeichnis

Name

Er ist benannt nach Adolf Risse * 27.08.1919, † 24.09.1979, Reporter für Tageszeitungen und Heimatforscher in Nienberge.

Adolf Risse stammt aus Nienberge. Seine Eltern führten die Gaststätte Baumberger Hof an der Brüggstiege. Risse besuchte das Paulinum und studierte danach von 1940 bis 1950 Medizin. Den Beruf als Arzt übte er nie aus, sondern arbeitete als Reporter für die Tageszeitungen Westfälische Nachrichten und Münstersche Zeitung. Daneben befasste er sich intensiv mit Ortsgeschichte und Heimatforschung. Adolf Risse veröffentlichte viele Aufsätze über Nienberge im Westfälischen Heimatkalender. Er wohnte lange in einem Haus an der Brüggstiege. Adolf Risse hinterließ mehr als 7.000 Fotos, zumeist als Schwarzweiß-Negative und viele Aufsätze in Zeitungen und Zeitschriften. Quelle: Heimatverein Nienberge, der Vorsitzende Werner Döring, Dezember 2016

Postleitzahl

48161

Hausnummern

12 Multimedia Event Marketing GmbH

Weblinks