2004

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse des Jahres 2004

  • 20. Mai : Münster wird nicht "Kulturhauptstadt Europas" 2010. Die Jury für die Vorauswahl aus Nordrhein-Westfalen nominiert Essen, das sich stellvertretend für das Rurgebiet beworben hat und sich später auch gegen Görlitz durchsetzen kann.
  • 30. Mai : Lea und Tabea B., in Münster geborene "siamesische Zwillinge", fliegen zu Trennungsoperationen in die USA.
  • 30. Mai : Radrennfahrer Fabian Wegmann erhält in Mailand als erster deutscher Fahrer das "Grüne Trikot" des besten Bergfahrers beim Giro d'Italia.
  • 15. August : Ein "Jahrhundert-Unwetter" setzt im Süden und Osten Münsters zahlreiche Keller unter Wasser. Bis zu 61 Liter Regen fallen dort pro Quadratmeter. 2100 Notrufe alarmieren Polizei und Feuerwehr.
  • 21. August : Der Internationale Sportgerichtshof erkennt die Goldmedaille, die die deutsche Militaryreiter-Equipe mit Ingrid Klimke auf Sleep Late kurz zuvor bei den Olympischen Spielen in Athen gewonnen hat, wegen eines Reitfehlers wieder ab und verweist die Mannschaft auf den medaillenlosen vierten Platz. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) bestätigt die Entscheidung am 27. August.
  • 23. September : Bei einem Stabhochsprung-Meeting in den Osmo-Hallen erreicht Björn Otto mit 5,82 eine deutsche Jahresbestleistung.
  • 27. September : Nach der für die CDU enttäuschenden Kommunalwahl erklärt Oberbürgermeister Berthold Tillmann, er verfolge den umstrittenen Plan einer Tiefgarage unter dem Ludgerikreisel nicht weiter.
  • 10 Oktober : Bei der Stichwahl für das Amt der Oberbürgermeisters setzt sich der Amtsinhaber und CDU-Kandidat Berthold Tillmann mit 53,8 % der Stimmen gegen Chistoph Strässer, den Kandidaten der SPD durch.
  • 19. Oktober : In Niagara Falls (Kanada) wird Münster mit dem LivCom-Award als "lebenswerteste Stadt" der Welt zwischen 200.001 und 750.000 Einwohnern ausgezeichnet.
  • 7. Dezember : Lea B., der überlebende der in Münster geborenen "siamesischen Zwillinge", kehrt mit seinen Eltern nach den Trennungsoperationen in den USA nach Hause zurück.

Geboren

Gestorben