SC Preußen 06 e. V. Münster

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erfolgreichster Fußballverein Münsters mit den Titeln eines deutschen Vizemeisters aus dem Jahr 1951 und des deutschen Amateurmeisters von 1994. Der SC Preußen Münster wurde am 30. April 1906 als Fußballclub Preußen gegründet.

Nach erfolgreichen Jahren in der damals höchsten deutschen Spielklasse der Oberliga West qualifizierte sich der von den Fans auch SCP genannte Verein für die 1963 gegründete Bundesliga. Nach dem sofortigen Abstieg wechselte der Verein lange zwischen zweiter Bundesliga und der Drittklassigkeit. Letztmalig spielten die Preußen in der Saison 1990/91 zweitklassig. In der Saison 2005/06 folgte dann der Fall in die Viertklassigkeit. Zur Zeit, 2007, sieht es so aus, als könnte sich der Club unter dem neuen Trainer Roger Schmidt zumindest für die 2008 neue dreigleisige Regionalliga qualifizieren. Mit ca. 5000 Zuschauern pro Heimspiel macht der SCP deutlich, dass es in der Bevölkerung einen großen Zuspruch zum Verein gibt.

Spielstätte des SCP ist das 1926 erbaute Preußenstadion. Jahrzehnte alte Pläne zum Neubau des Stadions werden immer wieder verschoben und so werden Gerüchte um einen Neubau wohl noch ein paar Jahrzehnte länger jedes Jahr auf neue den Blätterwald der münsterschen Lokalzeitungen rauschen lassen.

Weblink