Kardinal-von-Galen-Ring

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kardinal-von-Galen-Ring verbindet als vierspuriger südwestlicher Ring-Abschnitt den Kolde-Ring im Süden mit dem Rishon-Le-Zion-Ring im Westen.
Er beginnt an der Kreuzung mit der Scharnhorststraße und Mecklenbecker Straße, führt mit der Torminbrücke über den Aasee, kreuzt die Sentruper Straße und endet, nun in fast nördlicher Richtung laufend, am Jungeblodtplatz.

Inhaltsverzeichnis

Name und Besonderheiten

Die Straße ist seit 1952 benannt nach Kardinal Clemens August Graf von Galen. Als Bischof von Münster wandte sich vor allem gegen die "neuheidnische Ideologie" und gegen die "Euthanasie" der Nationalsozialisten.

Auf der Höhe der zum nordwestlichen Aaseeufer gehörenden Grünanlagen, Blickrichtung Innenstadt, kann man hinter Bäumen zwei Kunstwerke der Skulptur Projekte erblicken: den Wewerka-Pavillon und "Blickst du hinauf und liest die Worte", welche an einen Sendemast erinnert.

Postleitzahlen

48149

Hausnummern

(Die Nummerierung erfolgt von Norden nach Süden)

10 Poliklinik für Phoniatrie und Pädaudiologie; Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e. V. (dapo) -> Weblinks

20 Kita Tausendfüßler des Studentenwerks

(An der Westseite zwischen Pottkamp und Vesaliusweg:) "Domicil Aaseehof" am Pottkamp

45 Caritasverband für die Diözese Münster e.V. (-> Weblinks) im Ludgerianum, einem ehemaligen bischöflichen Internat

50 Akademie Franz-Hitze-Haus

55 Bischöfliches Generalvikariat - Hauptabteilung Schule und Erziehung

65 Mövenpick Hotel Münster

Bushaltestellen

(H)  Franz-Hitze-Haus    
(H)  Torminbrücke    

Weblinks