1843

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse des Jahres 1843

  • 27. Oktober : Heinrich Heine macht auf der Reise von Paris nach Hamburg Station in Münster und sucht seinen alten Bekannten, den Oberlandesgerichtssekretär Friedrich Arnold Steinmann, auf. Dieser zeigt Heine auch die Lambertikirche mit den "Wiedertäuferkäfigen". Als Heine ein Jahr später in Caput IV von Deutschland. Ein Wintermärchen den Kölner Dombau verspottet, fallen ihm die "Käfige" als Asylplatz für die Gebeine der "Heiligen Drei Könige" ein: Folgt meinem Rat und steckt sie hinein / in jene drei Körbe von Eisen, / die hoch zu Münster hängen am Turm, / der Sankt Lamberti geheißen.
  • 20. November : Herr Alexander, bürgerlich Alexander Heimbürger, Zauberkünstler aus Münster, bricht von Bremerhaven aus nach Amerika auf, wo er in den kommenden zehn Jahren zwischen Kanada und Chile zur Berühmtheit wird.

Geboren

Gestorben

  • 7. Juli (in Braunsberg, Ostpreußen; heute Braniewo) : Josef Annegarn, katholischer Theologe, Pädagoge und Professor für Kirchengeschichte und Kirchenrecht (*1794)