Levin-Schücking-Allee

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Levin-Schücking-Allee ist ein größtenteils baumbestandener Weg am nordwestlichen Aaseeufer von der Aasee-Terrasse (Yachtschule Overschmidt) bei der Adenauerallee bis zum Kardinal-von-Galen-Ring. Zwei Seitenarme führen nordwestwärts zur Annette-Allee.

Bemerkenswert

Er wurde 1933 nach dem Schriftsteller und Journalisten Levin Schücking (*1814; †1883) benannt.

Der Weg hat vom Kardinal-von-Galen-Ring bis zur Bastion der Aasee-Terrasse ohne Seitenarme eine Länge von etwa 900 Metern, dazu kommen noch knapp 300 Meter von der Bastion (einschließlich) bis zur Goldenen Brücke (Adenauer-Allee). Am südwestlichen Drittel des Weges liegt der „Pier“.

Dem Weg sind keine Hausnummern zugeordnet.

Weblinks