Jessingstraße

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jessingstraße geht von der Wilhelmstraße in Richtung Kapuzinerkloster nord-nordöstlich ab und macht vor dem Kloster einen Knick nach Osten zum Röschweg.

Inhaltsverzeichnis

Bemerkenswert

Sie wurde 1952 nach dem in Münster geborenen Gründer des Collegium Josephinum in Ohio, USA, Reverend Joseph Jessing (* 1836, die Gedenktafel am Servatiikirchplatz bezeichnet den Ort des Geburtshauses; † 1899 in Columbus, Ohio) benannt.

Haus Nr. 11-13 wurde 1956 von dem Architekten Harald Deilmann (*1920; †2008) als sein eigenes Wohnhaus erbaut.

Postleitzahlen

48149

Hausnummern

Bushaltestellen

Die nächste ist Bushaltestelle Röschweg an der Wilhelmstraße.

Weblinks