Reinhold Albers

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhold Albers (* 26. Mai 1835 in Dorsten; † 17. Juli 1895 in Hamm-Bossendorf (heute ein Ortsteil von Haltern am See)) war ein katholischer Priester und Verfasser von christlichen Erbauungsschriften.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Progymnasiums in Dorsten besuchte Albers das Gymnasium in Coesfeld und studierte von 1857 bis 1860 Theologie an der Akademie in Münster Theologie. 1862 wurde er zum Priester geweiht und erhielt seine erste Stelle als Konrektor in Telgte. 1863 nahm er sein Studium in Münster wieder auf, diesmal das der Philologie. Aus gesundheitlichen Gründen, gab er es bald wieder auf. Am Pensionat der "Damen vom Heiligen Herzen Jesu" Mariental war er von 1864 bis 1866 Religionslehrer und Seelsorger, anschließend für rund zwanzig Jahre Vikar in Nienborg-Heek bei Ahaus. Vikariatsstellen in Borghorst und Nordkirchen folgten, bevor er 1894 Pfarrer in Hamm-Bossendorf wurde.

Werk

Neben seinen Aufgaben in verschiedenen ländlichen Pfarrgemeinden des Münsterlandes, denen er sich aufgrund seiner schwächlichen Gesundheit häufig nicht gewachsen sah, betätigte sich Reinhold Albers als Verfasser und Herausgeber von zum Teil umfangreichen katholischen Erbauungsschriften, so von

  • (anonym; "herausgegeben von einem römisch-katholischen Curatpriester der Diözese Münster") : Lebensbilder der Heiligen Gottes auf alle Tage des Jahres : nebst heilsamen Nutzanwendugnen zu denselben, außerdem besondere Abhandlungen und Erwägungen über die wichtigsten Feste und Zeiten des Kirchenjahres, sowie über die acht Gedächtnistage vom bittern Leiden unseres Herrn Jesu Christi, dargestellt zum Troste und zur Erbauung für alle Kranke und leidende Christen; vier Bände; Regensburg : Manz 1877 - 1878
  • Die christliche Krankenstube. Lehr- und Beispielbuch für Kranke; Paderborn: Bonifatiusdruckerei 1886
  • Der Freund am Krankenbette. Ein Beispielbuch für kranke und leidende Christen; zwei Bände; Steyl: Missionsdruckerei 1889
  • Maria, die Mutter der Gnade, oder die drei Kronen und zwölf Ehrenvorzüge Mariä; Steyl: Missionsdruckerei 1901

als Herausgeber

  • St. Agatha Büchlein, enthaltend eine ausführliche Lebensbeschreibung der heiligen Agatha, nebst Betrachtungen, Gebeten und Liedern; (herausgegeben von einem katholischen Curapriester; anonym); Dülmen: Laumann 1870
  • Blütenkränze auf die Festtage Gottes und seiner Heiligen; Erster Teil, Bd. 1: Paderborn: Bonifatiusdruckerei 1889; Erster Teil, Bände 2 bis 4: ebenda 1892-1894; Bd. 5.: ebenda 1894
  • Siehe, dein König kommt zu dir! : Erzählungen für die Erstkommunikanten und für alle frommen Verehrer des allerheiligsten Altarssakramentes im Anschlusse an den Katechismus von Deharbe; Paderborn: Schöningh 1889.
  • Gebetskränze oder praktische Anleitung zur Heiligung der 12 Monate des Jahres. Ein Gebet- und Erbauungsbuch; Dülmen: Laumann 1893
  • Veni, sancte spiritus! Komm, heiliger Geist! Belehrungen und Erzählungen über das heilige Sakrament der Firmung: Paderborn, Münster, Osnabrück: Schöningh 1890 (zwei Ausgaben: die erste "für die Jugend", die zweite "für Geistliche und Lehrer")

Weblink