Hördemannstraße

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hördemannstraße im Norden von Amelsbüren geht von dem Dortmund-Ems-Kanal-nahen Bogen der Amelsbürener Straße (östlich vom Kreisverkehr) in südwestlicher Richtung ab und endet als Sackgasse. Sie führt direkt zu der Tennisanlage.

Inhaltsverzeichnis

Name

Sie ist nach Heinrich Hördemann (* 9. November 1866 in Selm-Bork; † 11. Dezember 1960) benannt, der ab 1913 Pfarrer in Amelsbüren und später auch Ehrendechant war.

Postleitzahlen

48163

Hausnummern

Bushaltestellen

Weblinks