Kaspar Theobald Tourtual

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaspar Theobald Tourtual (* 1. September 1802 in Münster - † 15. Mai 1865) war ein deutscher Mediziner und Anatom.

Tourtual wurde in Münster als Sohn des Arztes Karl Florenz Tourtual geboren und studierte in Münster und seit 1820 in Göttingen und Berlin Medizin. In Berlin wurde er 1823 mit einer Dissertation De Mentis Circa Visum Efficacia : Specimen Inaugurale Anthropologicum zum Doktor der Medizin promoviert. Anschließend setzte er seine Studien auf einer wissenschaftlichen Reise nach Paris und durch Süddeutschland fort.

1825 wurd er als Repetitor für Anatomie und Physiologie an der medizinisch-chirurgischen Lehranstalt in Münster angestellt. Er hielt dort auch Vorlesungen über chirugische Klinik und Chirugie. 1830 wurde er zum Lehrer der Anatomie, 1831 auch der operativen Chirugie und zum Direktor der chirurgischen Klinik und des anatomischen Museums ernannt. Beim Provinzial-Medizinalkollegium in Münster war er seit 1830 als wissenschaftlicher Hilfsarbeiter, Medizinalassessor (ab 1838) und Medizinalrat (ab 1838) tätig. 1832 bis 1849 fungierte er gleichzeitig als Arzt in der münsterschen Strafanstalt und bei der Strafverfolgungsbehörde, dem Inquisitoriat. Als 1849 die Medizinische Lehranstalt geschlossen wurde, blieb Tourtual mit dem Titel eines Regierungs- und Medizinalrats in seinen Ämtern in der Provinzialverwaltung und beaufsichtigte die anatomische Sammlung, das Anatomische Theater. Er starb am 15. Mai 1865.

Werke

  • De Mentis Circa Visum Efficacia : Specimen Inaugurale Anthropologicum...; (Inauguraldissertation), Berlin : Strack 1823
  • Die Sinne des Menschen in den wechselseitigen Beziehungen ihres physischen und organischen Lebens : ein Beitrag zur physiologischen Aesthetik; Münster : Regensberg 1827
  • Über die Erscheinung des Schattens und deren physiologische Bedingung : nebst Bemerkungen, die wechselseitigen Verhältnisse der Farben betreffend; mit einer Kupfertafel; Berlin : Reimer 1830
  • Zweiter anatomischer Bericht : enthaltend eine Beschreibung der seit meinem Antritte des Lehramtes der Anatomie im Frühjahre 1830 zum anatomischen Museo zu Münster hinzugekommenen pathologischen Präparate; Münster : Coppenrath 1833
  • Ueber angeborene Abweichungen in der Contiguität des Knochensystemes : Nebst einer historischen Notiz über die fortschreitende Entwickelung der Anstalt seit 1830 bis gegenwärtig; Münster : Coppenrath 1834
  • Verzeichnis und kurze Beschreibung einiger seit 1833 für das anatomische Museum zu Münster erworbenen pathologischen Gegenstände; Münster : Coppenrath 1840
  • Die Dimension der Tiefe im freien Sehen und im stereoskopischen Bilde : Eine physiologische Untersuchung; Münster : Coppenrath 1842
  • Der Pflugschaarknorpel, seine Ernährungsgefäße und seine Rückbildung ; in: Medicinisches Correspondezblatt rheinischer und westfälischer Aerzte, 1845
  • Neue Untersuchungen über den Bau des menschlichen Schlund- und Kehlkopfes mit vergleichend anatomischen Bemerkungen; Leipzig : Wigand 1846

Weblink