Karl Peters (Richter)

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Peters (* 31. Oktober 1939 in Münster) war von 1984 bis 2004 Richter am deutschen Bundessozialgericht. Nach Beendigung seiner juristischen Ausbildung trat Peters zunächst in den Justizdienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein und wurde als Richter am Landgericht Münster tätig. Es folgte eine Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungsgericht und eine Tätigkeit als Richter am Landessozialgericht des Landes Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart.

1984 wurde Peters zum Richter am Bundessozialgericht ernannt. Das Präsidium des Gerichts wies ihn dem 12. Senat des Gerichts zu, dessen Vorsitz er 1993 – nach Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Bundessozialgericht – übernahm.

Am 31. Oktober 2004 trat Peters in den Ruhestand.

_

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Karl Peters_(Richter) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Wikipediaartikel steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.