Hugerlandshofweg

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hugerlandshofweg verläuft südwestlich von Handorf von der Boniburgallee auf deren halber Länge in Richtung Süden am Gymnasium St. Mauritz vorbei und auf das Ostende des Wersebeckmannweges treffend, danach südwestlich durch die Landschaft westlich der Werse. Weiter südlich kreuzt er den Bleisterhoek und endet dann nach gut 200 m an der Warendorfer Straße. Der Pleistermühlenweg setzt den Weg fort.

Inhaltsverzeichnis

Bemerkenswert

Der Hugerlandshof war früher eine weithin bekannte Handorfer Kaffeewirtschaft, die als letzte in diesem Raum 1891 die Schankerlaubnis erhielt. Im Zweiten Weltkrieg gab es hier ein Zwangsarbeiterlager. 1997 erwarb Familie Herda den Hof und baute ihn zum Reiterhof mit Gaststätte um.

Der Weg an dem Hof erhielt 1985 seinen Namen.

Postleitzahlen

48155

Hausnummern

Bushaltestellen

Am Südende an der Warendorfer Straße: Bushaltestelle Pleistermühlenweg

Weblinks