Gottfried Laurenz Pictorius

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gottfried Laurenz Pictorius (* 10. Dezember 1663 in Münster; † 17. Januar 1729 ebenda) war Oberstleutnant und Landingenieur des Bauwesens in fürstbischöflichen Diensten. Dabei folgte er seinem Vater, Peter Pictorius der Ältere, nach, der 1626 auf der dänischen Insel Møn geboren wurde und als Nachfolger von Bernhard Spoede als ranghöchster Baubeamter für den Landesherrn und Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen arbeitete. Gottfried Laurenz Pictorius schuf – zum Teil zusammen mit seinem Bruder Peter Pictorius dem Jüngeren (1673–1735) – zahlreiche Barockbauten im Münsterland.

"Gemeinsam mit Lambert Friedrich Corfey haben die Brüder Pictorius die Architektur eines noblen, niederländisch beeinflußten Barock in Westfalen eingewurzelt und einem Genie wie Schlaun den Weg bereitet." (Gerd Dethlefs 2004)

Literatur

Jörg Niemer: Gottfried Laurenz Pictorius, Inaugural-Dissertation, WWU, Münster 2002, S. 112 - online als pdf-Datei verfügbar: miami: Dissertation Niemer

Weblink

Gerd Dethlefs (2004). Gottfried Laurenz Pictorius Internet-Portal "Westfälische Geschichte"