Bundesautobahn 1

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wichtigste Autobahnanbindung Münsters. Verbindung über das Dreieck Münster-Süd mit A43 und Münster-Nord. Den nördlichen Abschnitt zwischen Lübeck und dem Ruhrgebiet nennt man „Hansalinie“. Bei Nienberge, am Anschluss 77 Münster Nord, kreuzt sie die Bundesstraße 54.

Bis 1968 endete die Hansalinie am Autobahnkreuz Münster-Süd. Am 16. November 1968 gab Bundesverkehrsminister Georg Leber in Nienberge das nach Norden führende Teilstück für den Verkehr frei.

Die Auffahrt zur Autobahn war ursprünglich im Norden Nienberges an der Altenberger Straße geplant, doch die Klage der damals noch selbständigen Gemeinde hatte Erfolg, heute liegt sie im Südosten des Stadtteils.

Weblinks