Isingholtweg

Aus MünsterWiki

Der Isingholtweg in der Dorfbauerschaft Nienberge nördlich von Nienberge geht von der Hagelbachstiege als Stichstraße nördlich ab.

Bemerkenswert

Der 1978 vergebene Name des Weges erinnert an Haus Isingholt, das nach dem Urkataster von 1826 zu den größten Höfe Nienberges gehörte. [Anm. 1] 1713 erbte Johann Ferdinand Droste zu Senden das Gut, das bis 1709 im Besitz derer von Kerckerinck war. [Anm. 2]

Postleitzahlen

48161

Hausnummern

12 : Hof Rickert

Einzelnachweise