Stadtregion Münster

Aus MünsterWiki
Version vom 5. Oktober 2015, 16:06 Uhr von Norbert Bangert (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Die Stadtregion Münster ist ein Kooperations-Verbund von Städte und Gemeinden aus Münster und der unmittelbaren Umgebung. Dazu gehören Altenberge, Ascheberg, Drensteinfurt, Everswinkel, Greven, Havixbeck, Nottuln, Münster, Ostbevern, Senden, Sendenhorst und Telgte. Ziel und Kern des Verbundes ist die gegenseitige Abstimmung von kommunalpolitischen Maßnahmen und eine damit einhergehende Annäherung. Konkret ist eine Kooperation in den Bereichen Schulentwicklung/Bildung, Klimaschutz, Einzelhandel, Wohnen, Radverkehr und Allgemeine Verwaltung gemeint. Die Effizienz der Verwaltungsarbeit soll verbessert, "ruinöse" interkommunale Konkurrenzen vermieden und die Alltagsprobleme grenzüberschreitend aufzugriffen werden. Weitere wichtige Bausteine im Verbund sind die Erarbeitung und Pflege von Planungsgrundlagen und der Informationsaustausch. Der Verbund unterhält eine eigene Geschäftsstelle in Münster. [Anm. 1]

Geschichte

Der Verband wurde im Jahr 2001 gegründet. Im Jahr 2007 stieß Ostbevern hinzu. Als erste Region in Deutschland erhielt man den European Energy Award (EEA). Grund für die Auszeichnung ist das gemeinsame Ziel, bis zum Jahr 2050 eine "CO2-neutrale" Region zu sein. Innerhalb der Regionen soll also in der Bilanz ein CO2-Ausstoß mit Umweltschutzmaßnahmen an anderer Stelle ausgeglichen werden. Konkrete Maßnahmen sind der Senkung des Energievwerbrauches, der Ausbau der Erneuerbaren Energien oder die Förderung des Radverkehrs.[Anm. 2]

Anmerkungen und Nachweise