Danziger Freiheit

Aus MünsterWiki
Version vom 11. Dezember 2020, 16:04 Uhr von Keeano (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Danziger Freiheit

Die Straße Danziger Freiheit war Teil der Warendorfer Straße zwischen Schiffahrter Damm und Skagerrakstraße.

Aufhebung in 2020

Die Bezirksvertretung Münster-Mitte hat in ihrer Sitzung am 08.12.2020 die Aufhebung des Straßennamens Danziger Freiheit beschlossen.
Die Straßenfläche wurde der Warendorfer Straße zugeordnet. Hausnummern waren der Danziger Freiheit nicht zugeordnet.

Der Name

Die Stadt Danzig (heute: Gdańsk) und das sie umgebende Gebiet wurden nach dem Ersten Weltkrieg als Freie Stadt Danzig ein teilsouveräner, selbstständiger Freistaat unter dem Schutz des Völkerbundes. Als die Nationalsozialisten am 28. Mai 1933 die Mehrheit im Danziger Parlament erhielten, riefen sie dazu auf, in großen deutschen Städten einen Platz oder eine Straße Danziger Freiheit zu nennen, um ihr Bestreben zu unterstützen, den Status als Freistaat zu ändern und Danzig an das Deutsche Reich anzugliedern. In Münster wurde dieser Aufruf 1934 befolgt. Von den deutsche Städten, die diesem Appell ebenfalls gefolgt waren, machten allerdings viele - anders als Münster - die Umbenennung nach dem Zweiten Weltkrieg wieder rückgängig.

Weblinks