Westfälische Nachrichten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(geklaut bei wikipedia - ohne Herkunftsangabe)
Zeile 1: Zeile 1:
Die Westfälische Nachrichten, die im Medienhaus Aschendorff erscheinen und im Druckhaus Aschendorff produziert werden, sind die auflagenstärkste Zeitung im Münsterland.
 
  
Sie kooperiert mit der Zeitungsgruppe Münsterland (ZGM), der sie den Mantel liefert. Die Mantelredaktion hat ihren Sitz in Münster. Neben dieser befinden sich im Verlagshaus an der Soester Straße in der Nähe des Hauptbahnhofs auch die münstersche Lokalredaktion sowie die Verwaltung des Verlages. Außerdem ist seit kurzem die Redaktion der Gratiszeitung Hallo Münsterland im Verlagshaus an der Soester Straße beheimatet. Von dort aus produzieren Redaktion und Anzeigenabteilung jeweils Mittwochs und Sonntags die neue, kleine Gratiszeitung für das Münsterland. Momentan erscheint Hallo in Münster, Telgte und Umgebung sowie im Altkreis Lüdinghausen jeweils mittwochs und sonntags. Daneben gibt es mit „Hallo Greven“ eine Sonntagszeitung für Teile des Kreises Steinfurt.
 
 
Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten ist Dr. Norbert Tiemann. Sein Stellvertreter ist Wolfgang Kleideiter. Politisch gehört das Blatt dem konservativen Spektrum an. Kirchliche Themen nehmen einen breiten Raum ein.
 
 
Lokalredaktionen, die unmittelbar zum Verlag gehören, gibt es in Westerkappeln, Lengerich, Greven, Steinfurt, Nottuln, Lüdinghausen, Drensteinfurt, Senden, Sendenhorst, Warendorf, Telgte, Gronau und Ahlen.
 
 
Partner der Zeitungsgruppe Münsterland haben ihren Sitz in Ibbenbüren (Ibbenbürener Volkszeitung), Rheine (Münsterländische Volkszeitung - Rheiner Volksblatt), Ochtrup (Tageblatt für den Kreis Steinfurt), Dülmen (Dülmener Zeitung) , Borken und Coesfeld.
 
 
Daneben gehört auch das Jugend-Magazin „Lenz“ zu den Westfälischen Nachrichten, welches freitags der Auflage beiliegt und kostenlos in ganz Münster und Umgebung verteilt wird. Lenz ist ein multimediales Projekt. Neben dem Magazin gibt es an jedem Freitag von 20 Uhr bis Mitternacht das Jugendmagazin „Lenz-Show“ beim Lokalsender Antenne Münster sowie einen entsprechenden Web-Auftritt.
 
 
Durch die Qualität des Farbzeitungsdrucks wurde die „Westfälische Nachrichten“ zum zweiten Mal in den „International Newspaper Color Quality Club“ der Ifra aufgenommen, zu dem weltweit 50 Zeitungsdruckhäuser gehören und ist als erste Zeitung nach DIN/ISO 12647-3 zertifiziert worden.
 
 
Insgesamt lag die Auflage im 2. Quartal 2004 laut IVW bei rund 218.000 Exemplaren. Einen Großteil macht dabei die Hauptausgabe Münster (umfasst Münster und zahlreiche Umlandgemeinden) mit rund 107.000 Exemplaren aus. Die Gesamtauflage von Hallo Münsterland beträgt etwa 190.000 Exemplare; den Großteil macht dabei die Ausgabe Münster mit rund 133.000 verteilten Exemplaren aus.
 
 
In ihrem Kerngebiet konkurrieren die Westfälischen Nachrichten mit der Münsterschen Zeitung, im Kreis Warendorf mit der in Oelde erscheinenden Glocke und in ihren Randgebieten mit der Neuen Osnabrücker Zeitung, und dem Westfälischen Anzeiger.
 
 
Seit dem 21. April 2007 betreiben die Westfälischen Nachrichten wieder einen eigenen Internatauftritt und verlassen somit allmählich den Auftritt westline.
 
 
== Geschichte ==
 
Die Westfälischen Nachrichten erschienen erstmals am 3. August 1946. Die Vorgängerzeitung, der "Münsterische Anzeiger", war im Jahr 1937 von den NS-Machthabern entschädigungslos enteignet worden. Da die alte Druckerei 1946 noch zerstört war, wurden die Westfälischen Nachrichten im Verlagshaus Holterdorf in Oelde gedruckt. Ab 1949 erfolgte die Produktion der Zeitung wieder im Druckhaus in Münster. Erste Lizenzträger der Westfälischen Nachrichten waren der ehemalige Reichstagsabgeordnete Franz Bornefeld-Ettmann, Dr. Gottfried Hasenkamp und der Mitinhaber der Aschendorffschen Verlagsbuchhandlung Friedrich Leopold Hüffer.
 
 
Alle Seiten ab dem ersten Tag, sechzig Zeitungsjahrgänge, ihr komplettes Archiv, ließen die Westfälischen Nachrichten digitalisieren das ist ungewöhnlich (der größte, in Deutschland je vergebene Einscan-Auftrag bei mehr als einer Million Seiten).
 
 
== Weblinks ==
 
*http://www.westfaelische-nachrichten.de
 
*http://www.aschendorff.de
 
*http://www.lenz-show.de
 
*http://www.hallo-muensterland.de
 
 
[[Kategorie:Zeitung (Nordrhein-Westfalen)]]
 
[[Kategorie:Münsterland]]
 
[[Kategorie:Münster (Westfalen)]]
 

Version vom 22. Mai 2007, 21:10 Uhr