Hauptseite

Aus MünsterWiki

Willkommen beim MünsterWiki!

Das MünsterWiki ist eine freie Enzyklopädie, die sich schwerpunktmäßig mit der Stadt Münster in Westfalen beschäftigt. Jeder kann mit seinem Wissen dazu beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Das MünsterWiki erfüllt die Kriterien einer Bürgercommunity. Seit November 2005 haben wir 4.035 Artikel verfasst. Gute Autorinnen und Autoren sind immer willkommen – die ersten Schritte sind ganz einfach!

Planung und Realisation des Projektes liegen in den Händen des Vereins Bürgernetz - büne e.V.


Eingeschränkte Schreibrechte

Leider sahen wir uns wegen der Spam-Flut im MünsterWiki dazu gezwungen, die Schreibrechte zu beschränken. Schreiben und veröffentlichen können jetzt nur noch angemeldete Nutzer!




Die große Schwester

Vielen bekannt sein wird die freie Enzyklopädie Wikipedia, die es mittlerweile in ca. 270 Sprachversionen gibt und deren deutsche Version, gestartet im März 2001, bis heute einen Umfang von über 2,3 Millionen Artikeln erreicht hat.

Mittlerweile gibt es eine große Zahl von Ablegern, die sich der "Wiki-Technik" bedienen - von der Kochrezeptesammlung bis zur Firmenorganisationsplattform oder, wie das MünsterWiki, als Spezialbereichs-Wiki zu bestimmten Themen, die in der Vielfalt der großen Wikipedia ein wenig untergehen würden.

Das Münster-Portal in der großen Schwester

Münsterscher Geschichtskalender: Dezember

Der Neubau der Diözesanbibliothek Münster, im Hintergrund die Überwasserkirche. Foto: Diözesanbibliothek Münster
.
  • 2. Dezember 2000 : Eckhard Freise aus Münster gewinnt als erster Kandidat in der Quizshow "Wer wird Millionär?" eine Million DM.
  • 4. Dezember 1960 : Der seit dem Vortag über fast die gesamte Bundesrepublik (außer Bayern) tobende orkanartige Sturm führt zu einem Hochwasser in Münster.
  • 5. Dezember 1980 : Unter dem Berliner Platz und der Bahnhofstraße wird ein Fußgängertunnel eröffnet, der den Ausgang des Hauptbahnhofs mit der in die Innenstadt führenden Windthorststraße verbindet. Die ungeliebte Unterführung wird 1999 geschlossen.
  • 6. Dezember 1945 : Die Kinder- und Jugendbuchautorin Elisabeth Zöller kommt in Brilon zur Welt.
  • 9. Dezember 2005 : Bischof Reinhard Lettmann weiht den an der Stelle des alten Gebäudes am Überwasserkirchplatz nach Entwürfen des Schweizer Architekten Max Dudler errichteten Neubau der Diözesanbibliothek (Abb.) ein.
  • 10. Dezember 1920 : Der CDU-Politiker Alfred Dregger wird in Münster geboren.
  • 14. Dezember 1895 : In Rom stirbt der Erzbischof von Köln und Ehrenbürger der Stadt Münster Paulus Melchers.
  • 15. Dezember 1935 : In Hiltrup stirbt Max Winkelmann, Unternehmer und Gründer der Hiltruper Lack- und Farbenfabrik Glasurit.
  • 17. Dezember 1950 : Fritz-Carl Peus, 1945 kurzzeitig der erste Oberbürgermeister Münsters nach dem II. Weltkrieg, stirbt.
  • 21. Dezember 1915 : In einem Arbeitsschuppen der Munitionsanstalt Mauritzheide kommt es zu einem Brand, der während der Nacht und in den folgenden Tagen die größte Explosionskatastrophe in der Geschichte Münsters verursacht.
  • 22. Dezember 1770 : In Den Haag kommt Demetrius Augustinus Gallitzin zur Welt, der katholische Priester und Missionar in den USA, der als Sohn der Fürstin Amalie von Gallitzin in Münster aufgewachsen ist.
  • 22. Dezember 1775 : Auf der Rückreise von seinem zweiten Englandaufenthalt trifft Georg Christoph Lichtenberg in Münster ein. Er reist über Warendorf, Paderborn und Kassel heim nach Göttingen.
  • 22. Dezember 1855 : Johann Heinrich von Olfers, Bankier und von 1850 bis 1855 Oberbürgermeister von Münster, stirbt.
  • 23. Dezember 1945 : Münsters Bischof Clemens August Graf von Galen wird von Papst Pius XII. in das Kardinalskollegium berufen.
  • 24. Dezember 1925 : Bertolt Brecht besucht seine Frau Marianne Zoff und die gemeinsame Tochter Hanne Marianne Brecht (später Hanne Hiob) in Münster. Marianne Zoff ist hier am Theater als Soubrette engagiert.
  • 25. Dezember 1040 : König Heinrich III. und sein Hof sind zur Feier des Weihnachtsfests Gäste von Bischof Hermann I. in Münster. Es ist der erste bezeugte Aufenthalt eines deutschen Königs in der Stadt.
  • 28. Dezember 1040 : Im Dom von Münster wird Suitger von Morsleben und Hornburg vom Mainzer Ezbischof Bardo zum Bischof geweiht. Sein Bistum wird Bamberg. 1046 wird Suitger zum Papst gewählt und nimmt den Namen Clemens II. an.
  • 29. Dezember 1040 : Die (erste) Überwasserkirche wird in Anwesenheit von König Heinrich III, zwölf Bischöfen und vieler Reichsfürsten auf den Titel ad Beatam Mariam Virginem sub Titulo Navitatis (der Geburt Mariä) geweiht.
  • 30. Dezember 1980 : In Münster stirbt der Lyriker Volker von Törne.
  • 30. Dezember 1985 : Joseph Beuys kommt nach Münster, um mit Klaus Bußmann und Kasper König ein großes künstlerisch-ökologisches Projekt zu besprechen. Dieses Projekt im Rahmen der Skulptur Projekte 1987, das Baumpflanzungen in den Rieselfeldern und auf Hausdächern in der Innenstadt vorsieht, wird nicht verwirklicht, da Beuys am 23. Januar 1986 stirbt.

weitere historische Ereignisse des Monats Dezember