Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(Kalender aktualisiert: September)
Zeile 74: Zeile 74:
 
<div style="margin:0; margin-right:10px; border:3px solid #FF9966; padding:0em 1em 1em 1em; background-color:#ffffff;">
 
<div style="margin:0; margin-right:10px; border:3px solid #FF9966; padding:0em 1em 1em 1em; background-color:#ffffff;">
  
'''Münsterscher Geschichtskalender: August'''
+
'''Münsterscher Geschichtskalender: September'''
[[bild:Adelheid_Amalie_Gallitzin.jpg|thumb|Amalie von Gallitzin (Quelle:wikimedia.com)]]
+
[[Datei:MuensterDom - Erinnerungstafel Niels Stensen.jpg|thumb|Erinnerungstafel für Bischof Niels Stensen in der Maximuskapelle des Domes (Quelle:wikimedia.com; Foto: PicturePrince)]]
 +
*[[1. September]] [[1683]] : Niels Stensen, seit 1680 Weihbischof in Münster, verlässt die Stadt aus Protest gegen die Wahl Maximilian Heinrichs von Bayern zum Bischof, der mit Münster seinen fünften Bischofssitz einnimmt.
 +
*[[18. September]] [[1453]] :    Der am Tag zuvor begonnene "Hoya-Putsch" in der Stiftsfehde findet seine Fortsetzung: 22 Bürger werden der Stadt verwiesen, weitere Erbmänner fliehen und 32 Erbmänner und Bürger werden von der Hoyaschen Partei gefangen gesetzt. Die amtierenden Bürgermeister Konrad von Wyck und Temmo Schenckinck verlassen Münster und nehmen die wichtigsten städtischen Urkunden mit. Damit wollen sie bei der Hanse und beim Kaiser Klage gegen ihre Entmachtung führen.
 +
*[[19. September]] [[1678]] : In Ahaus stirbt [[Christoph Bernhard Graf von Galen]], seit 1650 Fürstbischof von Münster.
 +
*[[20. September]] [[1953]] : Anlässlich des Deutschen Bauerntages wird in Anwesenheit des Bundespräsidenten Theodor Heuss das neue [[Kiepenkerl]]denkmal enthüllt.
 +
*[[21. September]] [[1963]] : Das aus dem Jahr 1619 stammende emsländische Mühlenhaus, das zum Ensemble um die Bockwindmühle des [[Mühlenhof-Freilichtmuseum]]s auf der Sentruper Höhe gehört, wird nach zweijähriger Aufbauarbeit der Bestimmung übergeben.
 +
*[[22. September]] [[1898]] : Am neu errichteten Turm der [[Lambertikirche]] werden die drei sogenannten [["Wiedertäufer-Käfige"]] wieder angebracht.
 +
*[[23. September]] [[1768]] :  Auf Château du Saillant im Limousin (Frankreich) wird [[Victorien Jean Charles de Lasteyrie du Saillant]] geboren, der als französischer Präfekt des [[Lippe-Département]]s 1811 bis 1813 in Münster residiert.
 +
*[[25. September]] [[1853]] : Der Zauberkünstler [[Herr Alexander]] kehrt nach zehn Jahren in Amerika, die ihn "reich und berühmt" gemacht haben, in seine Heimatstadt Münster zurück, um sich dort mit 35 Jahren zur Ruhe zu setzen.
  
*[[4. August]] [[1898]] : Der Grundstein für den Neubau des Kirchenschiffs von [[Sankt Pantaleon]] in [[Roxel]] wird gelegt.
 
*[[6. August]] [[1993]] : Die Leichtathletin [[Lena  Malkus]] kommt zur Welt.
 
*[[8. August]] [[1888]] : [[Heinrich Hagenschneider]] nimmt den Busverkehr in Münster mit einem Pferdeomnibus auf.
 
*[[16. August]] [[1088]] : Bischof [[Erpho]] weiht den Chor der 1071 abgebrannten, nun aber wieder errichteten [[Überwasserkirche]].
 
*[[19. August]] [[1858]] : In Münster wird der Sänger, Schauspieler und Rezitator [[Ludwig Wüllner]] geboren.
 
*[[24. August]] [[1648]] : In Madrid stirbt [[Diego de Saavedra Fajardo]], spanischer Schriftsteller und Diplomat auf dem Westfälischen Friedenskongress.
 
*[[24. August]] [[1963]] : Am ersten Spieltag der neu gegründeten Fußball-Bundesliga sehen 40.000 Zuschauer im [[Preußenstadion]] ein 1:1 zwischen [[SC Preußen 06 e. V. Münster|Preußen Münster]] und dem Hamburger SV
 
*[[26. August]] [[1878]] : In der Gaststätte ''Bombeck'' treffen sich fünfzehn Münsteraner und gründeten die als Leseverein ''Unitas'' getarnte erste sozialdemokratische Vereinigung der Stadt. Als obrigkeitlicher Spitzel zugegen ist der Polizei-Commissar Kolkmann. Sein Rapport muss für die Nachwelt  das - nicht existierende - Gründungsprotokoll ersetzen, um den Anfang der SPD in Münster zu dokumentieren. Indes bringt dieser Spitzelbericht auch das amtlich verordnete Aus des kaum gegründeten Vereins. Wenige Wochen später verbietet das Bismarcksche Sozialistengesetz die politische Betätigung der Partei August Bebels und Wilhelm Liebknechts.
 
*[[28. August]] [[1748]] : In Berlin kommt Amalie von Gallitzin (Abb.), die Mentorin des aufgeklärt-katholischen "Kreises von Münster", als Amalie von Schmettau zur Welt.
 
*[[31. August]] [[1988]] : Auf ihrem 33. Bundesparteitag in der Halle Münsterland beschließt die SPD die Einführung einer sogenannten "Frauenquote" : mindestens 40 Prozent der Parteiämter und Mandate sollen von Frauen besetzt werden.
 
  
[[Münsterscher Geschichtskalender: August|weitere historische Ereignisse des Monats August]]
+
[[Münsterscher Geschichtskalender: September|weitere historische Ereignisse des Monats September]]
  
 
</div>
 
</div>

Version vom 10. September 2018, 11:10 Uhr

Willkommen beim MünsterWiki!

Das MünsterWiki ist eine freie Enzyklopädie, die sich schwerpunktmäßig mit der Stadt Münster in Westfalen beschäftigt. Jeder kann mit seinem Wissen dazu beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Das MünsterWiki erfüllt die Kriterien einer Bürgercommunity. Seit November 2005 haben wir 3.782 Artikel verfasst. Gute Autorinnen und Autoren sind immer willkommen – die ersten Schritte sind ganz einfach!

Planung und Realisation des Projektes liegen in den Händen des Vereins Bürgernetz - büne e.V.


Eingeschränkte Schreibrechte

Leider sahen wir uns wegen der Spam-Flut im MünsterWiki dazu gezwungen, die Schreibrechte zu beschränken. Schreiben und veröffentlichen können jetzt nur noch angemeldete Nutzer!



Wiki-Werkstatt - ab Juni 2011 in der Stadtbücherei!

Die nächste Wiki-Werkstatt findet statt am Freitag, 5. Oktober 2018, ab 17.00 Uhr in der Stadtbücherei (Alter Steinweg 11 - "Q-thek" in der ersten Etage). Eingeladen sind alle, die am MünsterWiki mitarbeiten möchten und dies nicht nur "einsam" am eigenen Rechner tun möchten.

Münsterscher Geschichtskalender: September

Erinnerungstafel für Bischof Niels Stensen in der Maximuskapelle des Domes (Quelle:wikimedia.com; Foto: PicturePrince)
  • 1. September 1683 : Niels Stensen, seit 1680 Weihbischof in Münster, verlässt die Stadt aus Protest gegen die Wahl Maximilian Heinrichs von Bayern zum Bischof, der mit Münster seinen fünften Bischofssitz einnimmt.
  • 18. September 1453 : Der am Tag zuvor begonnene "Hoya-Putsch" in der Stiftsfehde findet seine Fortsetzung: 22 Bürger werden der Stadt verwiesen, weitere Erbmänner fliehen und 32 Erbmänner und Bürger werden von der Hoyaschen Partei gefangen gesetzt. Die amtierenden Bürgermeister Konrad von Wyck und Temmo Schenckinck verlassen Münster und nehmen die wichtigsten städtischen Urkunden mit. Damit wollen sie bei der Hanse und beim Kaiser Klage gegen ihre Entmachtung führen.
  • 19. September 1678 : In Ahaus stirbt Christoph Bernhard Graf von Galen, seit 1650 Fürstbischof von Münster.
  • 20. September 1953 : Anlässlich des Deutschen Bauerntages wird in Anwesenheit des Bundespräsidenten Theodor Heuss das neue Kiepenkerldenkmal enthüllt.
  • 21. September 1963 : Das aus dem Jahr 1619 stammende emsländische Mühlenhaus, das zum Ensemble um die Bockwindmühle des Mühlenhof-Freilichtmuseums auf der Sentruper Höhe gehört, wird nach zweijähriger Aufbauarbeit der Bestimmung übergeben.
  • 22. September 1898 : Am neu errichteten Turm der Lambertikirche werden die drei sogenannten "Wiedertäufer-Käfige" wieder angebracht.
  • 23. September 1768 : Auf Château du Saillant im Limousin (Frankreich) wird Victorien Jean Charles de Lasteyrie du Saillant geboren, der als französischer Präfekt des Lippe-Départements 1811 bis 1813 in Münster residiert.
  • 25. September 1853 : Der Zauberkünstler Herr Alexander kehrt nach zehn Jahren in Amerika, die ihn "reich und berühmt" gemacht haben, in seine Heimatstadt Münster zurück, um sich dort mit 35 Jahren zur Ruhe zu setzen.


weitere historische Ereignisse des Monats September

Die große Schwester

Vielen bekannt sein wird die freie Enzyklopädie Wikipedia, die es mittlerweile in ca. 270 Sprachversionen gibt und deren deutsche Version, gestartet im März 2001, bis heute einen Umfang von über 1,8 Millionen Artikeln erreicht hat.

Mittlerweile gibt es eine große Zahl von Ablegern, die sich der "Wiki-Technik" bedienen - von der Kochrezeptesammlung bis zur Firmenorganisationsplattform oder, wie das MünsterWiki, als Spezialbereichs-Wiki zu bestimmten Themen, die in der Vielfalt der großen Wikipedia ein wenig untergehen würden.

Das Münster-Portal in der großen Schwester