Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
(aktualisiert: Monatskalender und Werkstatt-Termin)
Zeile 62: Zeile 62:
 
'''Wiki-Werkstatt - ab Juni 2011 in der Stadtbücherei!'''
 
'''Wiki-Werkstatt - ab Juni 2011 in der Stadtbücherei!'''
  
Die nächste Wiki-Werkstatt findet statt am '''Freitag, 4. November 2016''', ab 17.00 Uhr in der '''Stadtbücherei''' (Alter Steinweg 11 - "Q-thek" in der ersten Etage). Eingeladen sind alle, die am MünsterWiki mitarbeiten möchten und dies nicht nur "einsam" am eigenen Rechner tun möchten.
+
Die nächste Wiki-Werkstatt findet statt am '''Freitag, 2. Dezember 2016''', ab 17.00 Uhr in der '''Stadtbücherei''' (Alter Steinweg 11 - "Q-thek" in der ersten Etage). Eingeladen sind alle, die am MünsterWiki mitarbeiten möchten und dies nicht nur "einsam" am eigenen Rechner tun möchten.
 
<!--<div align="right"><small>'''weitere Ereignisse'''</small></div>-->
 
<!--<div align="right"><small>'''weitere Ereignisse'''</small></div>-->
 
</div>
 
</div>
Zeile 71: Zeile 71:
 
<div style="margin:0; margin-right:10px; border:3px solid #FF9966; padding:0em 1em 1em 1em; background-color:#ffffff;">
 
<div style="margin:0; margin-right:10px; border:3px solid #FF9966; padding:0em 1em 1em 1em; background-color:#ffffff;">
  
'''Münsterscher Geschichtskalender: Oktober'''
+
'''Münsterscher Geschichtskalender: November'''
[[Datei:800px-Christoph Bernard von Galen on Horse by Wolfgang Heimb.jpg|thumb|Christoph Bernhard von Galen zu Pferd vor Groningen (Gemälde von Wolfgang Heimbach, 1674) (Quelle: commons.wikimedia.org)]]
+
[[Bild:fernmeldeturm.jpg|thumb|Der Fernmeldeturm "Münster 42"]]
  
*[[3. Oktober]] [[1306]] : Bischof [[Otto III. von Rietberg]] wird nach Streitigkeiten mit Teilen des Domkapitels vom Kölner Erzbischof Heinrich II. abgesetzt.  
+
*[[3. November]] [[1976]] : Der Kaufmann und Reitsportler Hendrik Snoek wird gekidnappt.
*[[5. Oktober]] [[1886]] : In der protestantischen Garnisonskirche (heute [[Apostelkirche]]) heiraten der Intendanten-Assessor beim VII. Armeekorps Théodore Henri Fontane und die Oberpostdirektorentochter Martha Soldmann. Zur Hochzeit reist aus Berlin auch der Vater des Bräutigams, der Schriftsteller Theodor Fontane mit seiner Familie an.  
+
*[[6. November]] [[2011]] : Der Wasserbus [[MS Professor Landois]] macht seine letzte Fahrt mit Passagieren auf dem [[Aasee]].
*[[11. Oktober]] [[1776]] : In Freckenhorst wird [[Bernard Georg Kellermann]] geboren, der 1846 zum Bischof von Münster gewählt wird, aber stirbt, bevor er in sein Amt eingeführt werden kann.
+
*[[8. November]] [[791]] : Karl der Große bietet [[Liudger]], dem späteren ersten [[Liste der Bischöfe|Bischof]] von Münster, das (Erz-)Bistum Trier an. Dieser lehnt ab.
*[[12. Oktober]] [[1606]] : Auf Haus Bispink bei Rinkerode kommt [[Christoph Bernhard Graf von Galen]], der ''Bommenbiärnd'' genannte Fürstbischof von Münster (1650 - 1678) zur Welt. (s. Abb.)
+
*[[9. November]] [[1826]] In Münster stirbt der katholische Theologe und Pädagoge [[Bernhard Heinrich Overberg]], der Begründer der Normalschule in Münster.
*[[14. Oktober]] [[1956]] : Nach dem Abschluss der Wiederaufbauarbeiten wird der [[St.-Paulus-Dom]] mit einem Pontifikalamt neu eingeweiht.  
+
*[[10. November]] [[1551]] : Ein großer Brand zerstört in der Leischaft Überwasser zahlreiche Häuser.
*[[16. Oktober]] [[1896]] : Im Kiepenkerlviertel wird das (erste) [[Kiepenkerldenkmal]] des Bildhauers [[August Schmiemann]] enthüllt.  
+
*[[12. November]] [[1896]] : In Münster stirbt der Lehrer, Geograph und Gründer des Baumberge-Vereins [[Friedrich Westhoff (Doktor Longinus)]], genannt "Doktor Longinus".
*[[16. Oktober]] [[1976]] : [[Flix]], eigentlich Felix Görmann, Comiczeichner, -autor und Cartoonist, wird in Münster geboren.  
+
*[[14. November]] [[1806]] : Mit einer ''Proklamation an die Einwohner Westphalens"'' ergreift der von Kaiser Napoléon I. eingesetzte Generalgouverneur Louis-Henri de Loison Besitz von Münster, Osnabrück, Tecklenburg und der Mark und erklärt feierlich, "''daß diese Länder niehmals'' [sic!] ''wieder unter die preußische Oberherrschaft gerathen sollen''". 1813 allerdings kehren die Preußen ins Münsterland zurück.
*[[20. Oktober]] [[1946]] : Die Provinzialregierung für Westfalen in Münster beendet ihre Arbeit (seit Oktober 1945), nachdem das Land Nordrhein-Westfalen am 23. August gegründet worden war und Münster seinen Status als Provinzial-Hauptstadt verloren hat.
+
*[[18. November]] [[1986]] : Auf dem 222 Meter hohen [[Fernmeldeturm|Fernmeldeturm "Münster 42"]] an der [[Wolbecker Straße]] wird Richtfest gefeiert.
*[[23. Oktober]] [[1806]] : Nach dem Einmarsch französischer Truppen in Münster und dem vorläufigen Ende des preußischen Herrschaft ernennt Kaiser Napoleon I. den Divisionsgeneral Louis-Henri Loison zum Generalgouverneur der Provinzen Münster, Tecklenburg, Osnabrück und Mark.  
+
*[[19. November]] [[1941]] : Unter Führung der Gauleitung der NSDAP findet in Münster eine geheime Besprechung statt. An ihr nehmen teil: Oberregierungsrat Heinrich Heising vom Oberfinanzpräsidium, Oberregierungsrat von Hoffmann vom Oberpräsidium, Dr. Busse von der Gestapo, Polizeipräsident Karl Hermann Otto Heider, Oberbürgermeister Albert Hillebrand und der stellvertretende Gauleiter Peter Stangier. Ziel der Besprechung ist es, "''für den bevorstehenden Abtransport der Juden eine einheitliche Regelung zu erzielen.''" In Münster sind von rund 700 während der Nazizeit registrierten jüdischen Bürgern noch 240 verblieben. 207 jüdische Münsteraner werden bis zum Sommer 1942 in vier Transporten in Ghettos und Lager in Riga, Warschau und Theresienstadt verschleppt.
*[[26. Oktober]] [[1401]] : Die [[Fraterherren]] oder ''Brüder vom gemeinsamen Leben'' gründen ihre erste Niederlassung im deutschsprachigen Raum im Haus ''ad fontem salientem'' (d. i. ''Zum Springborn'') in Münster.
+
*[[29. November]] [[1591]] : In Ahlen wird [[Bernhard von Mallinckrodt]] geboren, der Domdechant und Gegenspieler [[Christoph Bernhard von Galen|Christoph Bernhard von Galens]].
*[[31. Oktober]] [[1921]] : In [[Handorf]] stirbt der Besitzer der Boniburg und der Dyckburg [[Bonifatius von Hatzfeld-Trachenberg]].
 
  
[[Münsterscher Geschichtskalender: Oktober|weitere historische Ereignisse des Monats Oktober]]
+
[[Münsterscher Geschichtskalender: November|weitere historische Ereignisse des Monats November]]
  
 
</div>
 
</div>

Version vom 4. November 2016, 18:24 Uhr

Willkommen beim MünsterWiki!

Das MünsterWiki ist eine freie Enzyklopädie, die sich schwerpunktmäßig mit der Stadt Münster in Westfalen beschäftigt. Jeder kann mit seinem Wissen dazu beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Das MünsterWiki erfüllt die Kriterien einer Bürgercommunity. Seit November 2005 haben wir 3.991 Artikel verfasst. Gute Autorinnen und Autoren sind immer willkommen – die ersten Schritte sind ganz einfach!

Planung und Realisation des Projektes liegen in den Händen des Vereins Bürgernetz - büne e.V.


Eingeschränkte Schreibrechte

Leider sahen wir uns wegen der Spam-Flut im MünsterWiki dazu gezwungen, die Schreibrechte zu beschränken. Schreiben und veröffentlichen können jetzt nur noch angemeldete Nutzer!



Wiki-Werkstatt - ab Juni 2011 in der Stadtbücherei!

Die nächste Wiki-Werkstatt findet statt am Freitag, 2. Dezember 2016, ab 17.00 Uhr in der Stadtbücherei (Alter Steinweg 11 - "Q-thek" in der ersten Etage). Eingeladen sind alle, die am MünsterWiki mitarbeiten möchten und dies nicht nur "einsam" am eigenen Rechner tun möchten.

Münsterscher Geschichtskalender: November

Der Fernmeldeturm "Münster 42"
  • 3. November 1976 : Der Kaufmann und Reitsportler Hendrik Snoek wird gekidnappt.
  • 6. November 2011 : Der Wasserbus MS Professor Landois macht seine letzte Fahrt mit Passagieren auf dem Aasee.
  • 8. November 791 : Karl der Große bietet Liudger, dem späteren ersten Bischof von Münster, das (Erz-)Bistum Trier an. Dieser lehnt ab.
  • 9. November 1826 In Münster stirbt der katholische Theologe und Pädagoge Bernhard Heinrich Overberg, der Begründer der Normalschule in Münster.
  • 10. November 1551 : Ein großer Brand zerstört in der Leischaft Überwasser zahlreiche Häuser.
  • 12. November 1896 : In Münster stirbt der Lehrer, Geograph und Gründer des Baumberge-Vereins Friedrich Westhoff (Doktor Longinus), genannt "Doktor Longinus".
  • 14. November 1806 : Mit einer Proklamation an die Einwohner Westphalens" ergreift der von Kaiser Napoléon I. eingesetzte Generalgouverneur Louis-Henri de Loison Besitz von Münster, Osnabrück, Tecklenburg und der Mark und erklärt feierlich, "daß diese Länder niehmals [sic!] wieder unter die preußische Oberherrschaft gerathen sollen". 1813 allerdings kehren die Preußen ins Münsterland zurück.
  • 18. November 1986 : Auf dem 222 Meter hohen Fernmeldeturm "Münster 42" an der Wolbecker Straße wird Richtfest gefeiert.
  • 19. November 1941 : Unter Führung der Gauleitung der NSDAP findet in Münster eine geheime Besprechung statt. An ihr nehmen teil: Oberregierungsrat Heinrich Heising vom Oberfinanzpräsidium, Oberregierungsrat von Hoffmann vom Oberpräsidium, Dr. Busse von der Gestapo, Polizeipräsident Karl Hermann Otto Heider, Oberbürgermeister Albert Hillebrand und der stellvertretende Gauleiter Peter Stangier. Ziel der Besprechung ist es, "für den bevorstehenden Abtransport der Juden eine einheitliche Regelung zu erzielen." In Münster sind von rund 700 während der Nazizeit registrierten jüdischen Bürgern noch 240 verblieben. 207 jüdische Münsteraner werden bis zum Sommer 1942 in vier Transporten in Ghettos und Lager in Riga, Warschau und Theresienstadt verschleppt.
  • 29. November 1591 : In Ahlen wird Bernhard von Mallinckrodt geboren, der Domdechant und Gegenspieler Christoph Bernhard von Galens.

weitere historische Ereignisse des Monats November

Die große Schwester

Vielen bekannt sein wird die freie Enzyklopädie Wikipedia, die es mittlerweile in ca. 270 Sprachversionen gibt und deren deutsche Version, gestartet im März 2001, bis heute einen Umfang von über 1,8 Millionen Artikeln erreicht hat.

Mittlerweile gibt es eine große Zahl von Ablegern, die sich der "Wiki-Technik" bedienen - von der Kochrezeptesammlung bis zur Firmenorganisationsplattform oder, wie das MünsterWiki, als Spezialbereichs-Wiki zu bestimmten Themen, die in der Vielfalt der großen Wikipedia ein wenig untergehen würden.

Das Münster-Portal in der großen Schwester