Gasometer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblinks)
(Weblinks)
Zeile 13: Zeile 13:
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
  
{{Commonscat|Gasometers in Münster (Westfalen)|Gasometer (Münster)}}
 
 
* Wikipedia [https://de.wikipedia.org/wiki/Gasometer_(M%C3%BCnster) Gasometer]
 
* Wikipedia [https://de.wikipedia.org/wiki/Gasometer_(M%C3%BCnster) Gasometer]
* [[Münstersche Zeitung]]: {{ Webarchiv | url=http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/info-grafik/So-sieht-der-Sommernachtstraum-im-Gasometer-aus;art93159,1633134 | wayback=20120712210114 | text= ''360-Grad-Panorama: So sieht der „Sommernachtstraum“ im Gasometer aus'' }}, Münster, Thomas Thiel, Martin Lohoff, 2. Mai 2012
 
 
 
* Westfälische Nachrichten: [http://www.wn.de/Muenster/2016/05/2360136-Klettern-im-Gasometer-Gasometer-als-Kletterparadies Gasometer als Kletterparadies?]
 
* Westfälische Nachrichten: [http://www.wn.de/Muenster/2016/05/2360136-Klettern-im-Gasometer-Gasometer-als-Kletterparadies Gasometer als Kletterparadies?]
  

Version vom 10. November 2017, 10:26 Uhr

Der Gamoeter in Münster nach seiner Stillegung

Der Gasometer in Münster ist ein stillgelegter Erdgasspeicher, der von den Stadtwerken Münster für die Energieversorgung der Stadt betrieben wurde. Der Teleskopgasbehälter wurde 1954 gebaut und war fünf Jahrzehnte bis 2005 in Betrieb.

Inhaltsverzeichnis

Bauwerk

Die so genannte Glockenkonstruktion des Gasometers wiegt 800 Tonnen und wurde während des Betribs lediglich durch den Innendruck des Gwases hochgehalten.

Nutzung nach Stillegung

Die Stadt Münster sucht gegenwärtig noch nach geeigneten Nutzungsmöglichkeiten für das stillgelegte Bauwerk.

Weblinks

Quellen

Als Quelle für diesen Artikel diente vor allem der Artikel auf Wikipedia, der auch in den Weblinks verlinkt ist. Alle Autoren, die an dem Artikel auf Wikipedia mitgeschrieben haben, können in der Versionsgeschichte des Artikels nachgesehen werden: