30. August: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
(ergänzt: gest. 1958)
(ergänzt: * 1902)
 
Zeile 16: Zeile 16:
  
 
*[[1793]] (in Münster) : [[Ignaz von Olfers]], Naturwissenschaftler, Diplomat und Generaldirektor der Königlichen Museen in  Berlin († [[1872]])
 
*[[1793]] (in Münster) : [[Ignaz von Olfers]], Naturwissenschaftler, Diplomat und Generaldirektor der Königlichen Museen in  Berlin († [[1872]])
 +
 +
*[[1902]] (in Münster) : [[Erich Müller]], Verwaltungsjurist, SS-Standartenführer und Kriegsverbrecher, der über die "Rattenlinie" nach Argentinien entkam († unbekannt)
  
 
*[[1920]] (in Gladbeck) : [[Harald Deilmann]], Architekt (u. a. [[Städtische Bühnen|Stadttheater in Münster]]) († [[2008]])
 
*[[1920]] (in Gladbeck) : [[Harald Deilmann]], Architekt (u. a. [[Städtische Bühnen|Stadttheater in Münster]]) († [[2008]])

Aktuelle Version vom 13. Januar 2021, 12:39 Uhr

Ereignisse

  • 1988 : Der 33. Bundesparteitag der SPD wird in der Halle Münsterland eröffnet. Er dauert bis zum 2. September und beschließt u. a. die Einführung einer satzungsmäßigen Frauenquote für alle Parteigremien.
  • 2002: Bundespräsident Johannes Rau eröffnet in der Halle Münsterland die vierzehnte Volleyball-Weltmeisterschaft der Damen.

Geboren

  • 1793 (in Münster) : Ignaz von Olfers, Naturwissenschaftler, Diplomat und Generaldirektor der Königlichen Museen in Berlin († 1872)
  • 1902 (in Münster) : Erich Müller, Verwaltungsjurist, SS-Standartenführer und Kriegsverbrecher, der über die "Rattenlinie" nach Argentinien entkam († unbekannt)

Gestorben

  • 1958 (in Tübingen) : Karl Heim, protestantischer Theologe, Hochschullehrer an der WWU (* 1874)