Überwasserkirche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MünsterWiki
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Überwasserkirche''' (offiziell: "Liebfrauen-Überwasser Filialkirche") ist eine katholische Kirche in der nordwestlichen Innenstadt von Münster. Ihr Name leitet sich von "Über dem Wasser" ab, da sie vom Dom aus gesehen auf der anderen Seite des [[Aa]]ufers liegt. Genutzt wird sie von der katholischen Pfarrgemeinde [[Liebfrauen-Überwasser]] als so genannte Filial- und Patronatskirche.
+
Die '''Überwasserkirche''' (offiziell: "Liebfrauen-Überwasser Filialkirche") ist eine katholische Kirche in der nordwestlichen Innenstadt von Münster. Ihr Name leitet sich von "Über dem Wasser" ab, da sie vom [[St.-Paulus-Dom]] aus gesehen auf der anderen Seite des [[Aa]]ufers liegt. Genutzt wird sie von der katholischen Pfarrgemeinde [[Liebfrauen-Überwasser]] als so genannte Filial- und Patronatskirche.
  
 
== Baugeschichte ==
 
== Baugeschichte ==
Die Kirche gilt neben dem [[Dom]] als eine der ältesten Kirchen Münsters. Ein Vorgängerbau hat schon in der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts bestanden. Die Kirche in der heutigen Form existiert seit Beginn des 15. Jahrhunderts, wobei der Baubeginn der gotischen Hallenkirche bereits auf das Jahr 1340 datiert wird. Der Bau des Turms hingegen verzögerte sich. Zwar wurde das Gebäude im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, jedoch war die Substanz noch so gut, dass ein Wiederaufbau gelang. Die vorerst letzte Restauraurierung wurde im Frühjahr 2001 vollendet.<sup>[Anm. 1]</sup>
+
Die Kirche gilt neben dem [[St.-Paulus-Dom]] als eine der ältesten Kirchen Münsters. Ein Vorgängerbau hat schon in der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts bestanden. Die Kirche in der heutigen Form existiert seit Beginn des 15. Jahrhunderts, wobei der Baubeginn der gotischen Hallenkirche bereits auf das Jahr [[1340]] datiert wird. Der Bau des Turms hingegen verzögerte sich. Zwar wurde das Gebäude im [[Zweiter Weltkrieg|Zweiten Weltkriegs]] schwer beschädigt, jedoch war die Substanz noch so gut, dass ein Wiederaufbau gelang. Die vorerst letzte Restauraurierung wurde im Frühjahr [[2001]] vollendet.<sup>[Anm. 1]</sup>
 
 
== Einzelnachweise ==
 
[Anm. 1:] [https://www.liebfrauen-muenster.de/gemeinden/liebfrauen.html Internetseite der Katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen-Überwasser],
 
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
* [[Überwasserkirchplatz]]
 
* [[Überwasserkirchplatz]]
 +
*[Anm. 1:] [https://www.liebfrauen-muenster.de/gemeinden/liebfrauen.html Internetseite der Katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen-Überwasser]
 
* {{Wp|Überwasserkirche|Überwasserkirche}}
 
* {{Wp|Überwasserkirche|Überwasserkirche}}
  
 
[[Kategorie:Sehenswürdigkeit|U]]
 
[[Kategorie:Sehenswürdigkeit|U]]
 
[[Kategorie:Kirchengebäude|U]]
 
[[Kategorie:Kirchengebäude|U]]

Aktuelle Version vom 30. Juni 2020, 13:58 Uhr

Die Überwasserkirche (offiziell: "Liebfrauen-Überwasser Filialkirche") ist eine katholische Kirche in der nordwestlichen Innenstadt von Münster. Ihr Name leitet sich von "Über dem Wasser" ab, da sie vom St.-Paulus-Dom aus gesehen auf der anderen Seite des Aaufers liegt. Genutzt wird sie von der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen-Überwasser als so genannte Filial- und Patronatskirche.

Baugeschichte

Die Kirche gilt neben dem St.-Paulus-Dom als eine der ältesten Kirchen Münsters. Ein Vorgängerbau hat schon in der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts bestanden. Die Kirche in der heutigen Form existiert seit Beginn des 15. Jahrhunderts, wobei der Baubeginn der gotischen Hallenkirche bereits auf das Jahr 1340 datiert wird. Der Bau des Turms hingegen verzögerte sich. Zwar wurde das Gebäude im Zweiten Weltkriegs schwer beschädigt, jedoch war die Substanz noch so gut, dass ein Wiederaufbau gelang. Die vorerst letzte Restauraurierung wurde im Frühjahr 2001 vollendet.[Anm. 1]

Weblinks