Roxeler Straße

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Roxeler Straße verbindet Gievenbeck / Sentrup und Roxel. Sie ein Abschnitt der Landesstraße 843.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Sie beginnt als Südarm des Kreisverkehrs Von-Esmarch-Straße / Busso-Peus-Straße und macht gleich einen Bogen nach Südwesten. An der Südostseite, Sentrup / Klinikenviertel, schneidet sie Fliednerstraße, Albert-Schweitzer-Straße und Schmeddingstraße, an ihrer Nordwestseite, Gievenbeck, führt ein Weg durch Grünanlagen zum Möllmannsweg und zu Deipenfohr.

Nun, den Gievenbach überquerend, hat sie im Südosten offenes Gelände, auf der Gievenbecker Seite geht gleich die Gievenbecker Reihe ab, es folgt die Kaserne, dann die Dieckmannstraße und noch weiter der Ramertsweg.

In der Mitte ihres Verlaufs führt die Roxeler Straße durch offenes Gelände, überquert die Münstersche Aa und tritt hiermit in den statistischen Bezirk Roxel ein. In ihrem großen Bogen nach Nordwesten noch vor der A1 geht südöstlich der Dingbängerweg mit dem nahen Gewerbegebiet Im Derdel ab, ab hier verläuft die Roxeler Straße in west-nordwestlicher Richtung. Dann münden Alte Landstraße und Bredeheide, bevor die Roxeler Straße mit einer Brücke die A1 überquert.

Nun führt sie in den Ort Roxel hinein, an der Südseite münden Schelmenstiege, Kapellenstraße und Dorffeldstraße, an der Nordseite Bredeheide, Brockkamp und Im Seihof. Nun macht sie nahe dem alten Dorfzentrum einen Bogen nach Nordwesten, und gleich bei der Mündung der Pantaleonstraße geht die Roxeler Straße in die Havixbecker Straße über.

Bemerkenswert

Sie taucht auf einem Stadtplan von 1763 als Chemin de Coesfeld auf, 1811 schlug der geschäftsführende Bürgermeister Johann Heinrich Schweling einen Platz „am Coesfelder Wege“ als Begräbnisplatz der Münsteraner Juden vor.[Anm. 2] 1876 erhielt sie ihren heutigen Namen, 1974 kam noch anlässlich der der kommunalen Neugliederung die damalige Münsterstraße (Roxel) hinzu, da diese mit der Wolbecker Münsterstraße namensgleich war. [Anm. 1] Vor 1980 begann die Roxeler Straße an der Wilhelmstraße, wie auf dem Stadtplan von 1873 zu sehen, dieser Abschnitt heißt heute Einsteinstraße.

Die Roxeler Straße ist mit bis zu 15000 Fahrzeugen täglich stark befahren, was sich negativ auf den Ortskern Roxel auswirkt. [Anm. 3]

Postleitzahlen

48161

Hausnummern

Bushaltestellen

Weblink und Einzelnachweise

Einzelnachweise