Otto Plassmann

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Plassmann (* 25. April 1861 in Arnsberg; † 26. Juni 1932 in Emden) war ein deutscher Jurist, Beigeordneter und Zweiter Bürgermeister in Münster und erster Oberbürgermeister der Stadt Paderborn.

Er war der Sohn von Ernst Plassmann (1820–1876), Jurist und Abgeordneter des Preußischen Abgeordnetenhauses, und Ottilie Sommer (1829–1900), der Tochter des Politikers und Juristen Johann Friedrich Joseph Sommer. Sein Bruder war der deutsche Astronom Joseph Plassmann.

Zunächst war Otto Plassmann Amtsrichter in Balve, später Beigeordneter und Zweiter Bürgermeister der Stadt Münster. Von 1895 bis 1919 war er Bürgermeister der Stadt Paderborn, seit 1912 mit dem persönlichen Titel „Oberbürgermeister“. Außerdem war er Vorstandsmitglied des Preußischen Städtetages. Von 1919 bis 1921 war er für die Stinnes AG in Berlin tätig, ab 1921 war er Vorstandsmitglied der Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerke AG (RWE).

Literatur

  • Clemens Plassmann: Ahnen und Enkel des Astronomen Joseph Plassmann : ein Gedenkblatt zum hundertsten Geburtstage seiner Geburt ; mit einem Geleitwort von Friedrich Becker. o. O. [1959]. (mit Bibliographie)

Weblink

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Otto Plassmann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Wikipediaartikel steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.