Otto II. von Lippe

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto II. von Lippe († 21. Juni 1259) war von 1247 bis zu seinem Tod der 28. Bischof von Münster.

Leben

Er war der Sohn von Hermann II. von Lippe und Oda von Tecklenburg.

Bevor Otto II. von Lippe im Jahre 1247 in das Amt des Bischofs von Münster gewählt wurde, war er Dompropst am Sankt-Petri-Dom in Bremen. Politisch stand er gegen die Grafen von Tecklenburg und die Erzbischöfe von Köln. Die bedeutendste Leistung während seiner Amtszeit war der Gewinn von Cloppenburg und Vechta von Tecklenburg und damit die Begründung des Niederstifts Münster.


Weblink


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Otto II. von Lippe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Wikipediaartikel steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.