Niedersachsenring

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Niedersachsenring geht als nordöstlicher Tangentenring, vom Kaiser-Wilhelm-Ring, weiter in nordwestlicher Richtung bis zum Lublinring und ist 1927 entstanden.

Name

Benannt nach dem Land im Nordwesten Deutschlands, das zur Zeit der Benennung 1927 größtenteils aus der preußischen Provinz Hannover bestand.

Der Name Niedersachsen wurde 1354 erstmals erwähnt. Er kennzeichnete nach der Aufsplitterung des Herzogtums Sachsen in Sachsen-Lauenburg und Sachsen-Wittenberg im Jahre 1260 im Gegensatz zum oberen Sachsen das Gebiet um Lauenburg. 1512 wurde der Name für den niedersächsischen Reichskreis verwendet, er umfaßte das Gebiet zwischen der unteren Weser und Elbe, zwischen Weser, Harz und Elbe einschließlich Magdeburg, Mecklenburgs Holstein, Lauenburg und bestand bis 1803. Nach der Annexion Hannovers durch Preußen 1866 wurde dieses Gebiet häufig als Niedersachsen bezeichnet. 1946 entstand aus Braunschweig, Oldenburg, Schaumburg-Lippe, Lippe-Detmold und der preußischen Provinz Hannover das Land Niedersachsen.

Postleitzahlen

48147

Weblinks