Fritz-Stricker-Straße

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fritz-Stricker-Straße zweigt von der Weseler Straße auf der Höhe Umspannwerk, Hausnr. 511, in nördlicher Richtung ab und führt an den Gebäuden der GAD und der GAD-Straße vorbei und endet (für den Automobilverkehr) in einer Sackgasse.
Bis 2008 war sie noch Weseler Straße 500 und 510, "GAD-Trasse" genannt.

Von der Weseler Straße kommend, liegen auf der rechten Seite Grünanlagen und der Gebäudekomplex der GAD, auf der linken Seite begleiten Felder und Wiesen die Straße.

Ein Weg schließt an die Straße an und führt den Fußgänger oder Radfahrer durch Wiesen unter den Hochspannungleitungen hindurch bis zur Ossenkampstiege.

Inhaltsverzeichnis

Namensgebung

Die Benennung der Straße geht auf die Initiative des Mecklenbecker Geschichts- und Heimatkreises zurück:
Seit August 2008 ist sie nach dem Zentrumspolitiker Dr. Fritz Stricker (* 4. Mai 1897, † 9. Juli 1949) benannt, der einige Jahre in Münster, unter Anderem auch in Mecklenbeck, lebte. Er war ab 1926 Verlagsdirektor und leitender Redakteur der "Münsterischen Morgenpost", dieses Amt musste er 1933 aus politischen Gründen aufgeben. Auch seine politischen Funktionen verlor er zur Zeit der nationalozialistischen Herrschaft. Nach 1945 wirkte er beim politischen und wirtschaftlichen Aufbau mit.

Postleitzahlen

48163

Hausnummern

(letztes Gebäude neben der GAD, ehemals Weseler Str. 510) : ratiodata – IT-Lösungen & Services -> Weblinks

Bushaltestellen

Die nächste: Bushaltestelle Umspannwerk in der Weseler Straße

Weblinks

de.wikipedia.org: Fritz Stricker

Ibbenbürener Volkszeitung 25. 11. 2008: Fritz Stricker bleibt in Erinnerung

ratiodata