Canisiusweg

Aus MünsterWiki

Der Canisiusweg ist ein Weg zwischen der Mecklenbecker Straße und der Kleihorststraße. Stadtseitig liegt der parkartige Garten des Ordenshauses, zur Mecklenbecker Straße liegen Gärten der Häuser der Von-Morrien-Straße. Auf der anderen, der südwestlichen Seite, begleitet den Weg der vorbildlich renaturierte Canisiusgraben mit seinen Erlen.

Es führt ein Weg (Fußgänger, Fahrrad) von der Weseler Straße (Höhe Mobilstation) an der dortigen Gärtnerei vorbei zum Canisiusweg.

Name

Der Canisiusweg ist nach dem heiligen Petrus Canisius (1521-1597) benannt, dem Gründer des ersten deutschen Ordenshauses der Jesuiten in Köln (1543) und dem dortigen Canisius-Kloster.

Sein katholischer Katechismus wurde im 17. Jh. auch in Münster in niederdeutscher Übersetzung gedruckt. Im Dezember 1565 war Canisius in Münster, um Bischof Bernhard von Raesfeld die Reformdekrete des Tridentinischen Konzils zu überbringen.

Postleitzahlen

48151

Hausnummern

23 Brüdergemeinschaft der Canisianer e.V.

Bushaltestellen

Weblinks

Petrus Canisius

Brüdergemeinschaft der Canisianer