Canisiusgraben

Aus MünsterWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Canisiusgraben ist ein kleiner Bach, der den Canisiusweg begleitet und dessen Wasser dann (unter Mecklenbecker Straße und Parkplatz hindurch) in den Aasee fließt.

Eine Schautafel der Technik-AG der Friedensschule informiert den Besucher über die konsequente Renaturierung sowie Flora und Fauna des Bachs.

Inhaltsverzeichnis

Renaturierung und Pflege

Im Sommer 1995 wurde der bislang verrohrte Bach im Rahmen der Maßnahmen zur ökologischen Verbesserung von Aa und Aasee durch das Tiefbauamt Münster renaturiert. So wurde z.B. die Böschung abgeflacht. Ein Ziel dieser Maßnahmen ist es, "die Selbstreinigungskraft der Gewässer zu erhöhen" -> Weblink Ökologische Gewässerunterhaltung.

Der SV Blau-Weiß Aasee hat mit dem Umweltamt als Partner die Bachpatenschaft übernommen -> Weblink Projekt Bachpatenschaft. Mitglieder des Vereins säubern und pflegen Bach und Ufer. Näheres -> Weblink Förderpreis Aktive Bürgerschaft

Im Zuge des Neuanlage des Spielplatzes Kleihorststraße [Anm. 1] soll der Graben ab 2009 in dem südlich anschließenden Gebiet renaturiert werden.

Bach und Ufer

Der Bach mäandriert stark und wird zur Mecklenbecker Straße hin schmaler. Sein Ufer ist hauptsächlich mit Schwarzerlen bestanden.

Einzelnachweise

Weblinks

Stadt Münster: Tiefbauamt: Ökologische Gewässerunterhaltung

Kooperationen Umwelt und Naturschutz des SV Blau-Weiß Aasee Unter Anderem Projekt Bachpatenschaft Canisiusgraben

Förderpreis Aktive Bürgerschaft - Innovation aus Tradition, Preisverleihung 1998, S. 38 (pdf-Dokument S.20)